Interreg4a

PROJEKTE

interreg4a.depilProjektepilBewilligte ProjektepilWissenregion Syddanmark/Schleswig-Holstein 2

Wissenregion Syddanmark/Schleswig-Holstein 2

 

Handlungsfeld 1.3 Entwicklung durch Forschung und Bildung

Leadpartner

Dansk flag Syddansk Universitet

Projektpartner

Tysk flag Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Tysk flag Fachhochschule Kiel
Tysk flag Universität Flensburg
Tysk flag Fachhochschule Flensburg

Sonstige
Netzwerkpartner   

Dansk flag Trekantområdets Innovationsforum (TRIN)
Dansk flag Udviklingsråd Sønderjylland (URS)
Dansk flag Science Ventures Denmark
Dansk flag Udvikling Odense
Tysk flag Industrie- und Handelskammer zu Kiel (IHK)
Tysk flag Industrie- und Handelskammer zu Flensburg (IHK)
Tysk flag Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH)
Tysk flag Norddeutsche Life Science Agentur (NORGENTA)

Projektperiode 01.01.2012 – 30.06.2015
Gesamt Budget 1.327.612 €

Zuschuss

862.716 €

Homepage

 

Dieses Projekt „Wissensregion Syddanmark – Schleswig-Holstein 2“ hat zum Ziel, das Angebot der beteiligten fünf Institutionen (Universität Kiel, Fachhochschule Kiel, Universität Flensburg, Fachhochschule Flensburg sowie Syddansk Universitet) an gemeinsamen grenzüberschreitenden innovativen Angeboten im Bereich der Ausbildung für den Arbeitsmarkt sowie des wissenschaftlichen Nachwuchses zu stärken und auszubauen. Dabei soll auf der bisherigen Zusammenarbeit der Partner im Projekt "Wissensregion" (2008-2011) aufgebaut werden und die etablierten Strukturen zur Umsetzung des neuen Projektes genutzt werden. Gleichzeitig soll der Ausbau der gemeinsamen grenzüberschreitenden Ausbildungsangebote an den Bedarf der Unternehmen in Schleswig-Holstein und der Region Syddanmark gekoppelt werden. Dies wird vor allem durch die Einbeziehung der Netzwerkpartner, die die Wirtschaftsunternehmen vertreten oder auf der Schnittstelle zwischen Wissensinstitutionen und Wirtschaft arbeiten, aber auch durch die Einbeziehung entsprechender Interreg4A-Projekte (Wachstumszentrum, FURGY, Win-Vin) sichergestellt. Die neuen Angebote sollen in Marketingmaßnahmen eingebunden werden, die diese zum einen nach außen und an die Zielgruppen kommunizieren, zum anderen die Sichtbarkeit der Region als Wissensregion im nationalen und internationalen Kontext fördern.


Siden er sidst opdateret 15-2-2013