Interreg4a

PROJEKTE

interreg4a.depilProjektepilBewilligte ProjektepileMOTION - Grenzüberschreitende Elektro-Mobilität - Entwicklung und Einsatz neuer Technologien für nachhaltige elektrische Mobilität

eMOTION - Grenzüberschreitende Elektro-Mobilität - Entwicklung und Einsatz neuer Technologien für nachhaltige elektrische Mobilität

 

Handlungsfeld 2.3 Nachhaltige Energieentwicklung

Leadpartner

Dansk flag UdviklingsRåd Sønderjylland (URS)

Projektpartner

Dansk flag Syddansk Universitet, Mads Clausen Institut, Sønderborg (SDU-MCI)
Dansk flag Syddansk Universitet, Institute of Technology and Innovation - Odense (SDU-ITI)  
Tysk flag Fachhochschule Flensburg (FH-Fl)
Tysk flag Fachhochschule Kiel (FH-Kiel)
Tysk flag Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)

Sonstige Netzwerkpartner

Dansk flag Lean Energy Cluster (LEC)
Dansk flag Center for Software Innovation (CSI)
Tysk flag Wirtschaftförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH
Tysk flag Wirtschaftförderungs- und Regionalentwiclungsgesellschaft Flensburg/Schleswig mbh (WIREG)
Tysk flag Wirtschaftförderungsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde mbH (WFG-RD)
Tysk flag KIWI Kieler Wirtschaftförderung- und Strukturentwiclungs GmbH
Tysk flag Industrie- und Handelskammer zu Flensburg (IHK - Flensburg)

Projektperiode 01.10.2011 – 30.09.2014
Gesamt Budget 1.619.389 €

Zuschuss

1.050.375 €

Homepage

 www.emotion-interreg.eu/Home.aspx

Die Vision von eMOTION ist, dass sich die Region Schleswig-K.E.R.N. und Syddanmark über die Enrwicklung, Herstellung und Vertrieb robuster, zuverlässiger und energieeffizienter Komponenten und Systeme innerhalb ausgewählter Nischenmärkten zu einem führenden Lieferanten in der Elektromobilitätsbranche entwickelt wird.

Die Umstellung von Fahrzeugen auf Elektroantrieb ist Voraussetzung für eine Versorgung des Transportsektors mit Energie aus ’grünem Strom’. Dadurch lassen sich auch die Luftverschmutzung und die Lärmbelästigung reduzieren, die heute durch Verbrennungsmotoren entstehen. Durch den Anschluss der Fahrzeugbatterien an das Stromnetz entsteht zusätzlich ein Puffer, der Stromerzeugung und Stromverbrauch ins Gleichgewicht bringen kann. Durch die offentsichtlichen Vorteile dieser Technologie ist ein starker Anstieg der Märkte für Elektromobilität zu erwarten.

Schleswig-K.E.R.N. und Syddanmark verfügen bereits über starke Kompetenzen und Marktpositionen in den Bereichen Elektrotechnik und Energiemanagement: Damit ist das Potential für wachsender Märkte für Elektrofahrzeuge vorhanden. Um diese Möglichkeiten zu nutzen, ist jedoch ein konzertierter und gemeinsamer deutsch-dänischer Einsatz zur Entwicklung von spezialisiertem Wissen und Geschäftsaktivitäten erforderlich. Dies setzt eine deutliche Steigerung der Kompetenzen in den Bereichen Mechatronik (Kombination von mechanische Technologie, Elektronik und Computertechnologie), Leistungselektronik (Energieumwandlung) und Energiemanagement voraus. Bereiche, die zur Unterstützung der Entwicklung der neuen Technologien unabdingbar sind. Mit einem konzentrierten Einsatz im Bereich Elektromobilität können bereits vorhandene regionale Entwicklungsinitiativen im Feld der Mechatronik und der Energieeffizienzsteigerung gefördert und ausgebaut werden.


Siden er sidst opdateret 15-2-2013