Interreg4a

PROJEKTE

interreg4a.depilProjektepilBewilligte ProjektepilWissen nutzen im Norden: WIN-VIN

Wissen nutzen im Norden: WIN-VIN

Handlungsfeld 1.1 Wachstum durch Existenz-
     gründungen und Wirtschafts-
     kooperation

Leadpartner

Tysk flag Wissenschaftszentrum Kiel GmbH

Projektpartner

Tysk flag Fachhochschule Kiel
Dansk flag Business Kolding

Sonstige Netzwerkpartner

Dansk flag SDU, Institut for Entreprenørskab og
    Relationsledelse
Dansk flag Image Consult APS
Dansk flag Georg Jensen Damask
Dansk flag Handelsbanken Kolding
Tysk flag IHK Kiel
Tysk flag KiWi - Kieler Wirtschaftsförderungs- und Tysk flag Strukturentwicklungs GmbH
Tysk flag CONTROS Systems & Solutions GmbH
Tysk flag Orange Engineering GmbH & Co.KG
Tysk flag L-3 Communications ELAC Nautik GmbH
Tysk flag KVP Pharma + Veterinär Produkte GmbH
Tysk flag Investitionsbank Schleswig-Holstein

Projektperiode 01.10.2010 – 30.06.2012
Gesamt Budget 267.088 €

Zuschuss

173.607 €

Homepage

 www.win-vin.de,  www.win-vin.eu


 

In der heutigen Wissensgesellschaft ist der professionelle Umgang mit der Res­source Wissen entscheidend für den Erfolg. In einer organisatorischen Einheit wie einem Unter­nehmen umfasst Wissensmanagement verschiedene Aktivitäten: Wissen erwerben, nutzen, speichern und teilen. Die gewonnenen Erkenntnisse im richtigen Umgang mit Wissen können vielfältig eingesetzt und für die strategische Unternehmensführung genutzt werden; hier sei exemplarisch auf (1) das Beziehungsmanagement, (2) den Erhalt von Wissen ange­sichts des demographischen Wandels oder (3) den Kontext der Unternehmensfinanzierung verwiesen.

Mit dem Projekt sollen Unternehmen und Organisationen ermutigt und unterstützt werden, ihr Wissen darzustellen und effektiver zu nut­zen. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, systematisch dar­über zu informieren, welche Möglichkeiten das Management des Intellektuellen Kapitals eröffnet und welche Chancen die Bilanzierung dieses Kapitals bietet.

Als strategisches Ziel wird angestrebt, die Sensibilität und Akzeptanz für den Wirtschaftsfaktor immaterielles Kapital in der Region zu erhöhen. Das Projekt versteht sich als Ausgangspunkt, um einen dynamischen, nachhaltigen und grenzübergreifenden Entwick­lungsprozess in den nächsten Jahren in Gang zu setzen, welcher signifikante Impulse sowohl für einzelne Akteure als auch für die Region insgesamt liefern wird – gewissermaßen eine „WIN-VIN“-Situation.


Siden er sidst opdateret 28-11-2011