Interreg4a

Minderheitenleben - wenn Geschichte konkret wird

 Ausstellung entwickelt im Projekt. Quelle: Minderheitenleben.
Ausstellung entwickelt im Projekt. Quelle: Minderheitenleben.

Projektbeschreibung
Die Projektpartner werden Gegenstände und andere konkrete Zeugnisse zur Geschichte und zum Leben der Minderheiten von 1920 bis heute sammeln, archivieren und so für die Zukunft bewahren. Außerdem wird eine Dokumentation des gegenwärtigen Minderheitenlebens erstellt. Diese wird sich sowohl auf das gemeinschaftliche als auch auf das persönliche Leben der Minderheitenangehörigen mit breitem Fokus auf das Leben in einem multinationalen und multikulturellen Grenzland konzentrieren. Ferner werden Erinnerungen gesammelt, um ein breites und vielseitiges Bild des Lebens im Grenzland in der Zeit nach 1945 zu zeichnen. Diese Erzählungen von Personen und Familien, die in der Geschichte der Minderheiten verortet sind, werden zu einer Monographie zusammengeschrieben. Die gesammelten Materialien werden für eine breite Vermittlung der Geschichte der Minderheiten verwendet. Die Vermittlung wird durch neue Erzählungen in Museen und Archiven, für Kinder und Jugendliche in Form eines "Virtuellen Museums" geschehen.

Aktivitäten und Ergebnisse
Die Hauptziele des Projektes”Minderheitenleben” wurden überwiegend erreicht, hierunter die Sammlung und Ausstellung von Gegenständen und Erinnerungen. Eingesammelt wurden Gegenstände und andere konkrete Zeugnisse, die einen Beitrag zur neueren Geschichte des alltäglichen und gemeinschaftlichen Lebens leisten. Diese Gegenstände wurden weitestgehend in Ausstellungen in den Minderheitenmuseen Danevirke Museum und Deutsches Museum vorgezeigt. Ebenfalls wurden die beiden Ausstellungen im Museum Sønderjylland präsentiert, wobei die Geschichte der Minderheiten komparativ dargestellt werden konnte.
Anhand von Interviews mit verschiedenen Mitgliedern seitens beider Minderheiten wurden Erinnerungen eingesammelt, die in einer Publikation „Stimmen der Minderheiten“ veröffentlicht wurden.

Als besondere Ergebnisse sind hervorzuheben:

  • Etablierung permanenter Ausstellungen über die Minderheiten, die dazu beitragen können Bürger, Touristen, Kindern und Jugendlichen einen konkreten Einblick in die Geschichte der Minderheiten zu geben.
  • Erzählungen zum Thema Minderheitenleben wurden anhand einer Reihe an populären und fachlichen Publikationen veröffentlicht.
  • Die Sammlungs-, Erinnerungs- und Dokumentationsarbeiten haben sehr allseitige Produkte ergeben, die zukünftig von den beteiligten historischen Institutionen genutzt werden können.

Homepage
https://mindretalsliv.de/


Siden er sidst opdateret 17-8-2015

Fakten

Leadpartner
Flag DK Museum Sønderjylland

Projektpartner
Flag DK BDN Deutsche Museen + Archiv- und Forschungsaatelle
Flag DE SSF - Dannevirke Museum, Flensburg
Flag DE Kulturstiftung Kreis Schleswig-Flensburg
Flag DE Dansk Centralbibliotek for Sydslesvig - Studieafdelingen, Flensburg

Projektperiode
01.01.2009 - 31.12.2011

Budget
661.500 €

Zuschuss
429.969 €


Output