Interreg4a

Live - Paralleles Lernen im Grenzland

 Quelle: Live - Paralleles Lernen im Grenzland.
Quelle: Live - Paralleles Lernen im Grenzland.

Projektbeschreibung
Das Projekt zielt darauf ab, die Lern- und Weiterbildungsangebote in der Region besonders auf dem Gebiet des Spracherwerbs (Deutsch-Dänisch) zu verbessern. Durch eine neue Technik im Fernunterricht werden verschiedene Anlaufstellen in der Grenzregion virtuell miteinander vernetzt und ein grenzüberschreitender paralleler Sprachunterricht ermöglicht. Dadurch können zum Beispiel Dänisch-LehrerInnen aus Dänemark Kurs-TeilnehmerInnen in verschiedenen Städten südlich der Grenze unterrichten und umgekehrt. Das Konzept ist eine Lösung, um dem Mangel an LehrerInnen in der Erwachsenen- und Weiterbildung zu begegnen. Auf diese Art und Weise können ebenfalls mehr Kurse durchgeführt werden, da diese nicht wegen einer geringen TeilnehmerInnenzahl abgesagt werden müssen. Der Sprachunterricht kann durch diese Methode auch neue Zielgruppen erreichen, für die es bisher kein passendes Sprachkursangebot gab; z.B. Personen, die ein Bedürfnis für schnellen Unterricht haben oder aufgrund ihrer Arbeit besondere (fach-)sprachliche Wünsche haben.

Aktivitäten und Ergebnisse
Das Projekt wurde trotz zahlreicher Herausforderungen insgesamt mit positivem Resümee seitens der Projektpartner abgeschlossen, was auch durch eine externe Evaluierung bestätigt wurde.
Die ursprünglich geplanten Aktivitäten wurden mit der Genehmigung der INTERREG-Administration 2011 teilweise angepasst. Im Projektverlauf hatte sich gezeigt, dass der Bedarf für technische Qualifizierung des Personals und für Probekopplungen der Systeme größer war als erwartet. Auf der anderen Seite wurden die ursprünglichen Projektaktivitäten nach Angaben der Projektpartner stark von der Wirtschaftskrise und damit den schlechten Arbeitsmarktprognosen auf der dänischen Seite berührt. Dadurch war das Interesse an dänischen Sprachkursen bei den deutschen Projektpartnern gesunken.

Als wichtige Ergebnisse sind hervorzuheben:

  • Erstellung von Videos zur Anleitung des Unterrichts per Videokonferenz
  • Durchführung paralleler Sprachkurs
  • Einbindung von Gastlehrern per Videozuschaltung
  • Unterrichtsmaterialien für ein Grenzland Curriculum zur Behandlung von Grenzlandthemen stehen zum Selbststudium zur Verfügung
  • Abstimmung von Kursmaterialien

Eine Evaluierung unter Kursteilnehmern zeigte, dass 90 % der Teilnehmer an den parallelen Sprachkursen erneut teilnehmen würden.

Youtube
httpss://www.youtube.com/watch?v=AnzE5GJ_EsY

 

 


Siden er sidst opdateret 17-8-2015

Fakten

Leadpartner
Flag DK VUC Sønderjylland (Haderslev)

Projektpartner
Flag DE Volkshochschule Husum
Flag DE Volkshochschule Schleswig
Flag DE Volkshochschule Flensburg
Flag DE Volkshochschule Rendsburger Ring

Projektperiode
07.04.2008 - 28.02.2012

Gesamtbudget
759.213 €

Davon EU-Zuschuss
493.489 €


Output

Flyer (dansk)

Flyer (deutsch)