Gå til indhold
På dansk | Home | Über die Homepage | Vorlesen | Reiner Text | Sitemap |

Interreg4a

WIR ÜBER UNS

Fördermittel

Die gesamten Fördermittel des Programms in Höhe von 44,3 Mio. Euro wurden auf Basis einer strategischen Gewichtung den einzelnen Prioritäten zugeteilt (siehe Übersicht unten). Bewilligte Projekte erhielten einen Zuschuss von 65 % der förder­fähigen Gesamtkosten. Etwa 6 % der Programmmittel wurde bei Programmbeginn für die technische Hilfe für die Finanzierung der administrativen Kosten.

Fördermittelanteile

 

Bei Programmabschluss wurde eine relativ hohe Durchführungsquote von 96,4 % festgestellt. Die Tabelle unten zeigt eine vergleichende Finanzierungsübersicht.

EUR

Ursprünglich bewilligte
EFRE-Mittel

Ursprüngliche
Finanzierung

Förderquote

Ausgezahlter Zuschuss insgesamt

Förderfähige Ausgaben insgesamt

Prioritet 1

Stärkung der Konsolidierung und der regionalen wissensbasierten Wirtschaft

 

 

 

 

20.826.358

 

 

 

 

32.040.550

 

 

 

 

65 %

 

 

 

 

20.204.099

 

 

 

 

31.082.230

Prioritet 2

Entwicklung der Rahmenbedingun-gen des Gebietes

 

 

 

10.413.178

 

 

 

16.020.274

 

 

 

65 %

 

 

 

9.935.071

 

 

 

15.284.724

Prioritet 3

Zusammenarbeit im Alltag und funk-tionale Integration in der Grenzregion

 

 

 

 

10.413.178

 

 

 

 

16.020.274

 

 

 

 

65 %

 

 

 

 

9.846.767

 

 

 

 

15.148.867

Prioritet 4

Administration und technische Hilfe zur Durchführung des Programms 

 

 

 

 

2.658.684

 

 

 

 

4.833.971

 

 

 

 

55 %

 

 

 

 

2.698.666

 

 

 

 

4.906.666

Gemäß der Verordnung Nr. 1297/2013 vom 11. Dezember 2013 bestand die Möglichkeit einer Mittelverschiebung (bis zu 10 %) zwischen den Prioritäten des Programms zwecks einer Nutzung unverbrauchter Mittel in einigen Prioritäten zur Finanzierung von Mehrausgaben in anderen Prioritäten. In den Prioritäten 1-3 zeigte sich ein geringer Überschuss durch Rückflussmittel derjenigen Projekte, die erst am Ende der Förderperiode abgeschlossen wurden. In der Priorität 4 hingegen gab es Mehrausgaben aufgrund eines erweiterten Arbeitsaufwandes. Mit Verweis auf die 10 % - Regelung war es somit möglich, einen Teil der unverbrauchten Mittel aus den Prioritäten 1-3 auf die Priorität 4 zu verschieben.

Weitere Informationen zur Finanzierung des Programms und den Projekten finden Sie im Abschlussbericht.  

 


Siden er sidst opdateret 26-4-2017
Regional Udvikling

Region Syddanmark | Damhaven 12 | DK-7100 Vejle | Email: kontakt@regionsyddanmark.dk | Tel: +45 76 63 10 00 | Fax: +45 76 63 20 00